Roller Clubs Berliner Rollerfreunde

Roller Clubs Berliner Rollerfreunde Rollerfahren macht besonders in der Gruppe Spaß. Das gilt auch für unsere Hauptstadt. Hier in Berlin finden Rollerfreunde Clubs, in denen Sie mit anderen das gemeinsame Hobby Rollerfahren ausleben können. Die Roller Clubs in Berlin sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen jeder Altersgruppen. Sie unternehmen Weiterlesen…

Dortmunder Roller Club

Dortmunder Roller Club

Am 15. Januar 1950 wurde der Dortmunder-Motorrad-Sportclub von circa 50 Mitgliedern gegründet. Wie groß die Begeisterung für das Motorrad als Sportgerät damals gewesen sein muss, beweist die Tatsache, dass gerade mal drei dieser 50 Mitglieder ein eigenes Rad besaßen. So wurde es zur wichtigsten Aufgabe des noch jungen Vereins Motorräder zu beschaffen und zu finanzieren, denn das konnte er besser als die einzelnen Mitglieder. Im Herbst 1950 bis September 1952 wurden Motorräder im Wert von 64000 DM angeschafft.
Diese Begeisterung muss man bewundern, denn das waren 50 Maschinen, die heutzutage einem Wert von ungefähr einer halben Million DM entsprechen würden.
Nach circa einem Jahr schloss man sich mit einem anderen Club, dem Tourenclub Dortmund zusammen. Der Vereinsname lautete von da an, Dortmunder-Motorradsport-Club. Es begann eine beeindruckende Karriere der Mitglieder. Nach Dortmund gingen bis zu vier Titel. In den 60er Jahren begann die Zeit der Ralleyfahrer, die junge Generation drängte sich nach vorne.  Inzwischen gibt es im Verein über 200 Mitglieder.

(mehr …)

Kölner Scooterszene Roller Clubs

Kölner Scooterszene Roller Clubs

Es gibt eine große Anzahl von Motorroller Clubs in Köln und der Region. Sie können klein und nur aus wenigen Mitglieder bestehen, oder auch ein großer Club, mit vielen Mitgliedern. Egal ob groß oder klein, der Spaß und die Freude an Fahren stehen im Vordergrund. Viele Clubs treffen sich einmal in der Woche oder im Monat, täglich ist eher unwahrscheinlich, da die Clubmitglieder auch noch anderen Tätigkeiten nachgehen, Arbeiten, Familie und ähnliches. Bei dem Clubtreffen werden viele verschiedene Sachen besprochen und geplant. So steht zum Beispiel der Aufbau des Clubs auf den Plan. Auch die verschiedenen Rollertouren sind ein Thema. Wo sind die schönsten Strecken? Welche Strecken machen am meisten Spaß? Auch Themenbezogene Touren sind wichtig, wie zum Beispiel eine Tour mit dem Motorroller über die Alpen. Aber nicht nur die Touren an sich werden geplant, sonder auch die Unterkunft, Sehenswürdigkeiten oder etwas was verschiedene Mitglieder gerne unternehmen möchten.

Doch werden in einen solchen Club auch noch andere Dinge besprochen. Zum Beispiel werden die neusten Tunings besprochen, oder welcher Umbau für welchen Roller sinnvoll wäre, auch neues Zubehör für Touren erläutert und fachkundig diskutiert. Der Teamgeist steht in vielen Clubs sowieso im Vordergrund, dazu gehören Beantwortung von wichtigen Rollerfragen und Hilfe bei der Rollerreparatur. Auch die weitergabe von wichtigen Adressen steht auf der Liste. In Rollerclubs sind meist Mitglieder aller Altersgruppen vertreten, auch Frauen sind keine Seltenheit mehr. Gerne unternehmen solche Clubs auch Rollerferien, dies bedeutet einen Urlaub auf den Roller zu verbringen, in verschiedenen Hotels zu schlafen und gemeinsam das Rollerfahren zu genießen.

(mehr …)